Font Size

Cpanel

Ereignisse

Große Spendensumme erlaufen

Durch ihr Engagement haben unsere Schülerinnen und Schüler beim diesjährigen Spendenlauf die stolze Summe von 10.444,20 Euro erreicht. Dafür mussten nicht nur viele viele Kilometer gelaufen, sondern zuvor auch spendenwillige Unterstützer gefunden werden.

Wir danken deshalb unseren Schülerinnen und Schülern und allen Spendern für das tolle Ergebnis!

Die Hälfte des Geldes wird dem Verein Pegasus zugute kommen, die andere Hälfte für schuleigene Projekte sinnvoll eingesetzt.

Abi 2014

Am Freitag, den 27.6. wurde den Abiturienten in einer kleinen Feier das Abiturzeugnis überreicht. Noch  mal herzlichen Glückwunsch!

Das Foto ist natürlich ein bisschen klein, wer es in höherer Auflösung möchte, kann es hier herunterladen.

Wettbewerb "Digitale Bildung Neu Denken"

Bis Ende Juni nehmen wir mit mehreren Kursen der E-Phase am Wettbewerb Digitale Bildung Neu Denken teil. Dazu hat uns die Initiative, die von Samsung und vielen anderen Partnern gefördert wird, umfangreiche Technik bereit gestellt. Natürlich sollen die Wettbewerbsprojekte diese Ausstattung in der Praxis des schulischen Alltags erproben. 

Unser Beitrag besteht darin, dass die Schülerinnen und Schüler Erklärvideos drehen. In diesen Kurzfilmen sollen Inhalte aus dem Fachunterricht visualisiert und verständlich gemacht werden.

Damit die Filme jederzeit angesehen und vielleicht sogar im Fachunterricht wieder eingesetzt werden können, haben wir eine Video Sharing Plattform eingerichtet. Hier laden die Schülerinnen und Schüler ihre Filme hoch und können sie gleich wieder ansehen.

Weiterlesen...

Projekt Stolpersteine
Der Aktionskünstler Gunter Demnig verlegte am 3. März in den Bremer Stadtteilen Findorff, Mitte und Östliche Vorstadt insgesamt 16 Stolpersteine. Die Träger des Projektes sind der Verein „Erinnern für die Zukunft e.V.“ und die Landeszentrale für politische Bildung.

An seiner früheren Schule, unserem Gymnasium an der Hamburger Straße, hat der Staatsrat a. D. Christoph Hoppensack die Patenschaft für zwei Stolpersteine übernommen, die nun vor dem Eingang zum F-Trakt an das Leben zweier Menschen, die im Vernichtungslager Auschwitz starben, erinnern: Lotte Scheige, geborene Rosenwald (*1923 † 1942) und ihr Ehemann Günther Scheige (*1921 † 1943) lebten im Wohnhaus der Hamburger Straße 10, das heute zur Schule gehört. „Stolpern kann und soll man nur im übertragenen Sinn“. Die Messingtafeln sind im Gehweg eingelassen. Zu den Anwesenden der Zeremonie zählten 

Weiterlesen...

Die Gewinnerinnen und die Schulleiterin

Am 28.02. wurde am Gymnasium an der Hamburger Straße fleißig debattiert.

Im Rahmen eines Regionalwettbewerbs von „Jugend debattiert“ wurden in zwei verschiedenen Altersgruppen Themen wie „Soll  in der Fußball-Bundesliga die Torlinientechnik eingeführt werden?“ oder „Sollen Lehr- und Lernmaterialien Schülerinnen und Schülern ab Klasse 5 nur noch in digitaler Form zur Verfügung gestellt werden?“ kontrovers diskutiert.

Als Siegerinnen und Sieger gingen in der Altersgruppe I Pia Kretschmer (Gymn. an der Hamburger Str.) und Jaimie Lee Barban (Alexander-v.-Humboldt-Gymn.) hervor. In der Altersgruppe II setzten sich Lidwin von Spee und Imke Irmer (beide von der St.-Johannis-Schule) gegen ihre Mitdebattanten durch. Die Gewinner erwartet ein Rhetorikseminar in Worpswede und der Einzug in die nächste Runde. Herzlichen Dank allen Beteiligten!

Aktuelle Seite: Start Ereignisse